Startseite | Kontakt | Impressum

Mit Arbeit das Selbstwertgefühl stärken

Alle reden von der Integration behinderter Menschen in den Arbeitsmarkt. Doch wie gelingt das konkret? Der Städtische Eigenbetrieb Behindertenhilfe Leipzig (SEB) macht es vor. Seit 2013 konnte die L2 agentur für taten fünf Menschen mit Behinderung als Fachkräfte an den SEB vermitteln. Einer davon ist Stefan Poltrock.

Hell Poltrock war als Werkstattmitarbeiter der Diakonie am Thonberg bereits seit vielen Jahren in der Brauerei zu Reudnitz beschäftigt. Er suchte eine neue Aufgabe und interessierte sich vor allem für Hausmeistertätigkeiten. Nun unterstützt er als Hausarbeiter seit Mai 2014 im SEB seine Hausmeisterkollegen bei Aufgaben wie Grünanlagenpflege oder Handwerkertätigkeiten. Herr Poltrock, der mitunter die Unterstützung der Kollegen, klare Ansagen und einen Ansprechpartner für Fragen benötigt, hat sich schnell und gut in das Team integriert und wird als vollwertiger Kollege angesehen.

Für den SEB ist die Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderung selbstverständlich. Der Eigenbetrieb betreibt nicht nur verschiedene Einrichtungen der Behindertenhilfe. Unter den derzeit 360 Beschäftigten sind inzwischen auch 26 Mitarbeiter mit Behinderung. SEB-Betriebsleiter Peter Böhmer ist das ein wichtiges Anliegen: „Viele Betroffene haben Probleme mit dem Selbstwertgefühlt. Mit einer passenden Arbeit können wir das Selbstwertgefühl stärken und einen Beitrag zur Integration und Inklusion behinderter Menschen in den Arbeitsmarkt leisten.“

Quelle:"Wir in Leipzig" vom BBW Leipzig

« zurück