Bildnachweise | Startseite | Kontakt | Impressum

NEU: Frühförder- und Logopädie-BLOG - Stimmhygiene und Stimmbildung

In unseren Blogbeiträgen veröffentlichen wir regelmäßig Geschichten aus unserem Alltag, greifen Inhalte auf, welche durch unsere Klient*innen an uns heran getragen werden und informieren Sie zu besonderen Themen aus den Bereichen Logopädie und Frühförderung. Wir möchten Ihnen einen Einblick in Fachthemen geben, welche in unseren Teams diskutiert werden und Sie an unseren Erfahrungen teilhaben lassen. Nebenbei werden Sie auch uns und unsere Arbeit ein bisschen besser kennen lernen. Gerne können Sie mit uns in Kontakt treten, wenn Sie mehr zu einem Thema erfahren möchten.

Beginnen möchten wir mit einem Thema aus unserer Logopädischen Praxis

 

 

 

Stimmhygiene und Stimmbildung durch Übungen


Unsere Stimme ist ein wichtiges Gut und wir sollten viel dafür tun, Sie zu erhalten und schonend mit Ihr umzugehen. In unseren Einzeltherapien bieten wir individuelle Übungen an, welche die Gesunderhaltung des Stimmapparates unterstützen. Auch in Ihrem privaten Umfeld haben Sie die Möglichkeit einige Dinge anzupassen und durch einfache Übungen Ihrer Stimme etwas Gutes zu tun. 

Das eigene Lebensumfeld und persönliche Gewohnheiten

 

  • ausgeglichener Lebensrhythmus (Wechsel zwischen Be- und Entlastung, ausreichend Schlaf)
  • gesunde und ausgewogene Ernährung (um z. B. Schleimhautreizungen und Reflux zu vermeiden, welche bspw. durch scharfe Speisen entstehen)
  • Giftstoffe minimieren/ausschalten (Nikotin und Alkohol, evtl. Kaffeegenuss reduzieren)
  • regelmäßig und ausreichend trinken
  • Räuspern vermeiden (erhöht die Schleimproduktion)
  • scharfe Menthol- oder Pfefferminz-Bonbons reizen die Schleimhäute (lieber sanfte Pastillen wie Islamoos oder Emser-Salz Lutschtabletten verwenden)
  • Medikamenteneinnahme beachten (Nebenwirkungen können Einfluss auf die Stimmfunktion haben z.B. Hormonprodukte wie Pille, Psychopharmaka oder Blutdruckmittel)
  • für ein gesundes Raum- und Wohnklima sorgen (Klimaanlagen können bspw. die Schleimhäute austrocknen)

Beispiele körperlicher Lockerungsübungen

 

  • Schultern kreisen/heben
  • Arme schwingen
  • Dehnen und Strecken
  • partielles Abklappen
  • Kopfkreisen
  • Igelballmassage
  • Gesicht ausstreichen/abtupfen; Grimassen schneiden
  • Kieferschütteln/Kieferöffnen
  • Pleuelübung

Stimmliche Lockerungsübungen

 

  • Lippenflattern (stimmhaft und stimmlos)
  • Gähnen und sich lockern, Seufzen
  • Manuelle Vibration des Brustkorbes auf [o]
  • Glöckchenübung
  • Silbenpurzeln (bla, ble, bli, blo, blu)
  • Summ- und Brummübungen
  • Kauübungen

Übungen für zu Hause

 

Gesunderhaltung der Stimme - Massage mit Igelball

Eine Massage im Schulter-Nackenbereich lockert die Muskulatur und schafft optimale Voraussetzungen für eine lockere Stimmgebung. Die Bewegungen sollten kreisend und über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden, damit eine optimale Wirkung erzeugt werden kann.

 

Stimmtherapie mit Hilfe eines Schallwellengerätes

Mit Schallwellengeräten werden mechanische Vibrationen bis zu sechs Zentimeter tief in das Gewebe geleitet. Sowohl die Tiefen- als auch Oberflächensensibilität wird gesteigert. Gleichzeitig sorgt die Stimulation für eine Entspannung der Muskulatur.

 

Stimmtherapie Atemübungen

Eine ruhige und gleichmäßige Atmung ist die Grundvoraussetzung für die Stimmerzeugung. Das kontrollierte Ausatmen von Luft versetzt die im Kehlkopf befindlichen Stimmlippen in Schwingung. So kann der Mensch Töne und Laute erzeugen. Versuchen Sie zuhause im Liegen oder Stehen tief durch die Nase einzuatmen ( dabei hebt sich die Bauchdecke) und über den Mund auszuatmen (dabei senkt sich die Bauchdecke). Lassen Sie den Atem ruhig und gleichmäßig fließen.

Sprechen Sie uns bei Fragen gerne an!

 

 

 

 

« zurück