Startseite | Kontakt | Impressum

wir über uns

Der Städtische Eigenbetrieb Behindertenhilfe (SEB) wurde am 1. August 1999 durch die Stadtverwaltung Leipzig gegründet. Das Ziel bestand in der Zusammenfassung der bisher bestehenden Einrichtungen der Behindertenhilfe des Sozialamtes der Stadt in einem Eigenbetrieb. Im Zuge der Betriebsgründung erfolgte die Übergabe des „Albert-Schweitzer-Heimes“ an einen freien Träger.

Der Städtische Eigenbetrieb Behindertenhilfe ist ein Anbieter vollumfänglicher Leistungen der Behindertenhilfe in der Stadt Leipzig. Die Einrichtungen und Angebote sind in einem Eigenbetrieb zusammengefasst und zu 100 % in kommunaler Trägerschaft.

Der SEB bietet zielgruppenorientierte und individuelle Leistungen für Menschen aller Altersgruppen mit unterschiedlichen Förder- und Betreuungsbedarfen an. Das Angebotsspektrum des SEB umfasst somit sowohl Leistungen für Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen als auch für Erwachsene mit Beeinträchtigungen sowie Erwachsene mit einer chronisch psychischen Erkrankung.

Die Angebote reichen von einer interdisziplinären Frühförderstelle mit logopädischer Praxis, einigen Kindertagesstätten mit integrativen und heilpädagogischen Bereichen sowie über heilpädagogische Ganztagsangebote, welche an Sonderschulen mit den Förderschwerpunkten Sprache und Sehbehinderung angeschlossen sind. Ergänzend betreibt der SEB an drei Standorten stationäre Wohnstätten für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen. Darunter auch eine Wohnstätte für schwerstbehinderte Kinder mit intensiven Pflegebedarf und ergänzender Behandlungspflege. Darüber hinaus haben sich an zwei Standorten Wohneinrichtungen der stationären Kinder- und Jugendhilfe etabliert, in denen deutsche Kinder und Jugendlichen sowie unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut, gefördert und begleitet werden.

Im Bereich der Angebote für erwachsene Menschen mit Beeinträchtigungen und chronisch psychischen Erkrankungen ist der SEB als Anbieter im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich tätig. Der SEB unterteilt seine stationären Einrichtungen in vier Wohnstätten, davon eine für chronisch psychisch erkrankte Menschen. Die Wohnstätten sind räumlich im Leipziger Norden und Osten angesiedelt und unterbreiten ein in sich vielfach differenziertes Leistungsangebot.

Ergänzend betreibt der SEB im Leipziger Norden als niedrigschwelliges Betreuungsangebot für Menschen mit chronisch psychischen Erkrankungen ein psychosoziales Gemeindezentrum. Dieses Gemeindezentrum ist Anlaufstelle für ca. 200 Klient_innen.

Zur Absicherung einer Grund- und Behandlungspflege, die bei einigen Kindern und Bewohner_innen notwendig ist, wurde im Mai 2013 im SEB ein eigener ambulanter Pflegedienst etabliert.

Als kommunales Sozialunternehmen hat es sich der Städtische Eigenbetrieb Behindertenhilfe (SEB) zur Aufgabe gemacht, Menschen, die aufgrund verschiedener Unterstützungsbedarfe Hilfe und besonderer Aufmerksamkeit bedürfen, zu betreuen und zu befähigen, möglichst selbstständig und ihren eigenen Wünschen entsprechend am Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen.

Dabei steht der Mensch an sich im Mittelpunkt. Er entscheidet selbst und gibt die Richtung der Unterstützung vor. Die Mitarbeiter_innen des SEB verstehen sich als Begleiter_innen, die sich gemeinsam mit dem Menschen fortwährend auf der Suche befinden, was er als seine eigene Normalität ansieht und ihn bei der Umsetzung bzw. beim Leben dieser unterstützen.

Das Recht auf Selbstbestimmung ist ein wesentliches Gut wonach die Förderung und Betreuung des SEB ausgerichtet ist. Die Selbstbestimmung muss auch für Menschen gelten, deren Kommunikationsmöglichkeiten stark eingeschränkt sind. So gilt es alle Kommunikationswege anzubieten, um gerade auch diesen Menschen die Möglichkeit zu geben zwischen Alternativen wählen zu können. Die Menschen bestimmen somit die Art der Zusammenarbeit und den Weg der Förderung persönlich mit.

Wir haben freie Kapazitäten

Derzeit stehen folgende freie Plätze in unseren Einrichtungen zur Verfügung:

Wohnstätte Losinskiweg

  • 2 freie Plätze im Bereich Werkstätten
  • mehrere Plätze im Zwischenangebot (Wohnen mit erhöhtem Betreuungsbedarf)

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei unserer Heimleiterin Frau Barth:
Tel. 0341 23 40 97 90oder per E-Mail an losinski-hl@seb-leipzig.de