Startseite | Kontakt | Impressum

Professionelle Betreuung für Menschen mit Behinderungen

In der Stadt Leipzig leben etwa 50.900 behinderte Menschen. Mehr als die Hälfte davon, ca. 38.500 Bürger sind schwerbehindert, weitere 1.400 Menschen benötigen eine stationäre Hilfe.
Um diesen Menschen eine fachlich qualifizierte Hilfe in möglichst vielen Lebensbereichen zu ermöglichen, ihre Lebensqualität und die ihrer Angehörigen zu verbessern, gründete die Stadt Leipzig im Jahre 1999 den Städtischen Eigenbetrieb Behindertenhilfe (SEB).

Erstmalig in Leipzig – INPP

Seit kurzem bietet der SEB die Anamnese und Befunderhebung der neuromotorischen Entwicklungsförderung nach INPP an. INPP steht für das Institut für Neuro-Physiologische Psychologie in Chester/ England. Hier erforschte Dr. Peter Blythe bei (über-)durchschnittlich intelligenten Kindern den Zusammenhang zwischen fortbestehender (auch: persistierender) Restaktivität frühkindlicher Reflexe und spezifischen Entwicklungsverzögerungen. Auf Grundlage dieser Forschungen entwickelte er das Konzept der neuromotorischen Entwicklungsförderung nach INPP.
Zielgruppe sind Kinder mit Problemen in den Bereichen Bewegung, Wahrnehmung, Verhalten und Lernen (z.Bsp. LRS, ADHS/ADS, Dyskalkulie u.v.m.). » mehr

Logopädieprojekt „Wir bauen ein Segelboot“

In der Kita Regenbogen wurde kräftig in der Tischlerei gewerkelt. Entstanden sind tolle kleine Segelboote, die bereits die 1. Fahrt auf dem Teich im Stünzer Park hatten. » mehr

„Kleine Hände schaffen das!“- ein Handwerkerprojekt

Am Freitag, den 02.09.2016 war es soweit. Wir luden zu einer großen Vernissage in unseren Mehrzweckraum. » mehr

"Leipzig, in Kinderhand" in der GTB Martinstraße

„Leipzig, in Kinderhand“, so lautete unser diesjähriges Motto für das Sommerfest in der Martinstrasse. » mehr